Uncharted: The Nathan Drake Collection

Auf der Suche nach der Poolnudel? Nein, Nathan Drake birgt deutlich spektakulärere Schätze. (Sony)

Auf der Suche nach der Poolnudel? Nein, Nathan Drake birgt deutlich spektakulärere Schätze. (Sony)

Wie können abenteuerhungrige Gamer sich die Wartezeit bis zum Release von UNCHARTED 4 verkürzen? Eine Option wäre natürlich, einen Survivalkurs zu buchen. Eine andere kann man bequem von der Couch aus nutzen: Mit UNCHARTED: THE NATHAN DRAKE COLLECTION erscheint die bisherige Trilogie in einer Sammleredition für die PlayStation 4.

Bis heute gilt die Uncharted-Reihe als ein Meilenstein in der Videospielhistorie und das Studio Naughty Dog genießt Kultstatus.

Als 2007 UNCHARTED erschien, bekamen Lara Croft und Indiana Jones einen ernsthaften Konkurrenten: Draufgänger Nathan Drake schlich sich in die Herzen der Gamer und das Spiel versetzte mit bis dato unerreichter Optik, kinoreifer Inszenierung und einer anspruchsvollen Handlung selbst erwachsene Hardcore-Gamer in Verzückung.

Damit auch bei dem PS4-Exklusivtitel UNCHARTED: THE NATHAN DRAKE COLLECTION ein solcher Aha-Effekt entsteht, obwohl die drei Teile der Serie in die Jahre gekommen sind, wurde die Kultreihe für die jüngste Konsolengeneration alles noch einmal auf Hochglanz poliert.

Zuständig dafür war eine Kollaboration mit Bluepoint Games, die auf Neuauflagen spezialisiert sind.

Ballern, Akrobatik und Archäologie - Uncharted bietet reichlich Kurzweil. (Sony)

Ballern, Akrobatik und Archäologie – Uncharted bietet reichlich Kurzweil. (Sony)

Das Ergebnis der digitalen Frischzellenkur: Uncharted: Drake’s Fortune, Uncharted 2: Among Thieves und Uncharted 3: Drake’s Deception sind dank der Remastered-Ambitionen in neuer grafischer Qualität erlebbar.

Das Remastered-Engagement macht die Zeitlosigkeit dieses Meisterwerks noch einmal deutlich. Klingt jetzt ein wenig nach dem Pathos eines PR-Textes von Sony, ist aber tatsächlich so.

Optimierungen an der Beleuchtung, dem Rendering, dem Texture-Mapping und den dynamischen Audiodateien sowie die 60 Bilder pro Sekunde bei 1080p machen nicht nur die Spielwelt scharf, sondern auch die abenteuerlustigen Gamer.

Als Bonus spendiert wurden der Nathan Drake Collection zusätzliche Gameplay-Features wie neue Trophäen und Modi wie „Forscher”, „Speedrun” und „Gnadenlos”.

Special Edition

Die Special Edition für Hardcore-Fans (Sony)

Die Special Edition für Hardcore-Fans (Sony)

Die Luxusversion für wahre Sammler: die Special Edition inklusive Steelbook, Stickerset und einem 48-seitigen Artbook. Letzteres enthält eine handverlesene Sammlung von Concept Art aus Drakes Fortune, Among Thieves und Drake’s Deception.

Die drei Teile im Detail:

Uncharted Drake’s Fortune

Ein 400 Jahre alter Hinweis im Sarg von Sir Francis Drake schickt den modernen Glücksritter Nathan Drake auf die Suche nach dem Schatz von El Dorado. Die Schatzsuche eskaliert, denn Nathan Drake wird nach einer Bruchlandung auf einer Insel von Söldnern gejagt wird.

Zahlenmäßig unterlegen müssen Drake und seine Gefährten ums Überleben kämpfen, während sie die auf der Insel verborgenen schrecklichen Geheimnisse lüften.

Uncharted 2: Among Thieves

Diemal verfolgt Drake die Fährte von Marco Polo, die ihn in das legendäre Shambhala-Tal im Himalaya führt. Schon bald stößt er auf alte Bekannte und neue Widersacher, darunter auch ein gefürchteter flüchtiger Kriegsverbrecher. Unerwartete Wendungen exotische Orte sorgen für Abwechslung.

Uncharted 3: Drake’s Deception

Im dritten Teil macht Nathan sich auf die Suche nach dem „Atlantis der Wüste“. Wir reisen von den dunklen Straßen Londons zur arabischen Halbinsel.

Fazit

Die Uncharted-Sammlung in der PS4-Upgrade-Version ist nicht nur für Nathan Drake-Entdecker spannend, sondern auch ein Musthave für Abenteurer, die Uncharted bereits von der PlayStation 3 kennen.

Neuland entdecken können Pioniere und Veteranen dann am 18. März 2016, denn dann erscheint mit Uncharted 4 – A Thief´s End der Abschluss der Reihe.