Parkour-Action: Mirror’s Edge Catalyst

Physik? Nie gehört! Die Protagonistin von Mirrors Edge Catalyst hält sich nicht an die Regeln. (Foto: EA)

Physik? Nie gehört! Die Protagonistin von Mirrors Edge Catalyst hält sich nicht an die Regeln. (Foto: EA)

2008 erschien mit Mirror´s Edge (übersetzt: Rand des Spiegels) ein Spiel, das nachhaltig in Erinnerung blieb. Das lag zum einen an der damals spektakulären Optik, zum anderen am Gameplay. Denn statt Waffengewalt setzte die Protagonistin Faith vor allem akrobatische Künste ein, wie man sie vom Trendsport Parkour kennt.

2016 erscheint mit Mirror´s Edge Catalyst ein Update dieser Idee, angepasst an die grafischen Möglichkeiten von heute. Geblieben ist im Reboot neben dem Gameplay natürlich auch die Hauptfigur Faith (deutsch: Vertrauen).

Die schönen Kulissen treffen in Mirror´s Edge Catalyst auf eine unschöne Dystopie. Ein totalitäres Regime kennt keine Skrupel und überwacht seine Bürger.

Die gläsernen Bürger wohnen in der Stadt Glass – der Name ist Programm. Das sogenannte Konglomerat, das sich aus mehreren mächtigen Unternehmen zusammensetzt, regiert hier nach seinen eigenen Regeln. Kann die Runnerin Faith gegen diesen übermächtigen Gegner etwas anhaben?

Wem vertraut Faith?

MirrorsEdgeCatalst6

In der Open World können die verschiedenen Stadtviertel erkundet werden. Faith lernt dabei nicht nur Sehenswürdigkeiten aus allen erdenklichen Perspektiven (vornehmlich der Vogelperspektive) kennen, sondern auch diverse Gruppierungen, die sich teils gegen die Unterdrücker auflehnen, teils unparteiisch bleiben und teils die Machthaber unterstützen.

Nicht nur die Tiefenschärfe der Panoramablicke auf die Stadt machen den Reiz des Spiels aus, sondern auch die Tiefe der Story. Das verdankt Mirror´s Edge Catalyst vor allem dem mit Liebe zum Detail gestalteten Eigenleben der Charaktere.

Allen voran natürlich Faith Connors. Die selbstbewusste, sportliche Frau gilt als eine der besten Runnerinnen in Glass. Doch ihre Unbekümmertheit und ihre Kraft werden auf eine ungeahnte Probe gestellt, als ihre Vergangenheit sie einholt. Und vor manchen Dingen kann man nicht mal davon laufen, wenn man schneller als sein eigener Schatten ist…

Ein Springinsfeld

 

MirrorsEdgeCatalst1

Der Flow, der beim Parkour eine zentrale Rolle spielt, bestimmt auch das Gameplay von Mirror´s Edge Catalyst maßgeblich mit. Faith muss Schwung aufbauen, um von einem Dach zum nächsten zu springen oder unter niedrigen Hindernissen hindurchzurutschen.

Der Verlagerung-Move erlaubt ihr, schnell in eine beliebige Richtung zu beschleunigen, eine schnelle Drehung überrascht Gegner, indem die akrobatische Amazone ihre Laufrichtung augenblicklich um 180 oder 90 Grad ändert.

Außerdem kann Faith Seilrutschen nutzen, auf Rohren balancieren, klettern, springen, hangeln und Wände hinauf oder an ihnen entlang laufen sowie sich an Objekten entlang schwingen.

Alles in allem hat Faith Moves drauf, die Lara Croft blaß vor Neid werden lassen…

Inspektorin Gadget?

Gadgets hat Faith auch dabei: Das MAG-Rope-Seil kann an bestimmten Kameras befestigt werden. Die Überwachungssysteme des Konglomerats werden auf diese Weise zweckentfremdet und gegen sich selbst verwendet, da sie Faith neue, vom Establishment nicht geplante Wege durch die Stadt eröffnen.

Faiths Handschuh nennt sich Disruptor und kann mithilfe einer Entschlüsselungsmod Störungen bei KrugerSec-Systemen auslösen. Die mächtige Sicherheitsfirma KrugerSec unter der Leitung von Gabriel Kruger ist ein mächtiger Teil des Konglomerats.

Mirrors-Edge-E3-2013-Hit

Zu den spielerischen Stärken von Mirror´s Edge Catalyst gehört, dass Faith keine Waffengewalt braucht, um sich durchzusetzen. Stattdessen nutzt sie ihre Umgebung, ihren Schwung und ihre Physis.

Mithilfe ihres Schwungs kann sie Gegnern schwere Treffer zufügen oder einfach an ihnen vorbeilaufen, wenn sie sie nicht unbedingt ausschalten muss. Beweglichkeit ist ihr Schutz, Dynamik ihre Stärke.

Dennoch gibt es auch Momente, wo Faith direkt mit den Gegnern kämpfen muss. Das Beweisfoto zeigt, dass sie durchaus auch austeilen kann. Allerdings muss Faith ständig fokussiert und in Bewegung bleiben, um zu überleben.

Der Fokus wird durch Freerunning-Aktionen aufgebaut. Der Clou: Faith verliert Fokus verlierst, wenn sie sich langsam bewegt oder angegriffen wird. Es ist daher wichtig, ein Gleichgewicht zwischen Übergangsangriffen und direkten Attacken zu finden.

Fazit

Hinter Mirror´s Edge steckt das Entwicklerstudio Dice, welches einmal mehr ein sicheres Gespür für anspruchsvolle digitale Unterhaltung beweist. Top-Grafik, innovatives Gameplay und eine erwachsene Story machen Mirror´s Edge Catalyst zu einem absolut empfehlenswerten Titel.

Erhältlich ist das Action-Adventure für Xbox One, PS4 und PC.

Video: